Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

KategorieFußball

2. Platz im WKK Cup – ein toller Erfolg

Erst zwei Niederlagen, dann zwei Siege, liest sich nach einer durchschnittlichen Leistung im Konzert mit einem aufstiegsambitionierten Landesligateam (Union Tornesch), einem „gefühlten“ Landesligisten (Raspo Uetersen) und zwei Staffelkonkurrenten aus der Bezirksliga West (SC Egenbüttel und SC Pinneberg).
Am Ende war es aber der zweite Platz in diesem starken Feld. Ein erster schöner Erfolg für das neue Trainerteam Benny Kälberloh und Alex Dahnke, eine „Prämie“ von 200 € und eine Kummerfelder Mannschaft, die sich enorm steigern konnte und in der vor allem die zahlreich eingesetzten „Youngster“ aus dem A-Jugend-Oberligateam von Niels Hachmann zum Teil begeisternden Fußball geboten haben. Weiterlesen →

Bilder vom WKK CUP

Zur Verfügung gestellt von Claus Bergmann Fotografie

mehr Fotos gibt es zu sehen bei www.crispy-images.com

 

 

Guter Saisonauftakt gegen VfR Horst !

Da hat sich unser Ligateam gleich zum Auftakt einen ganz dicken Brocken vorgenommen. Die ambionierten Horster mit ihrem hier ja bestens bekanntem Ex-VfL Pinneberg Trainer Michael Fischer und 10 Neuzugängen waren schon ein mächtiger Prüfstein. Die 4:3-Niederlage deshalb überhaupt kein Grund, unzufrieden zu sein. LangeZeit haben wir ausgesprochen gut mitgehalten, sogar die besseren Chancen zum Führungstor und grosse spielerische Vorteile des Gegeners hat man auch nicht gesehen. Dann aber so Mitte der 2. Halbzeit eine kleine Schwächephase mit unnötigen Fehlern ganz hinten und in der Rückwärtsbewegung bei gegnerischen Kontern und…. Weiterlesen →

Bittere Niederlage unserer C-Jugend !

Ja, war schon echt bitter, ein Spiel noch zu verlieren, bei dem sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber standen und am Ende der Faktor „Glück“ die entscheidende Rolle spielen sollte.
Dabei sah es bis 8 Minuten vor Schluß ganz so aus, als würde unsere C-jugend gegen die vom USC Paloma die Nase knapp vorn haben. Da stand es 1:0 für uns und eigentlich war für ganz viele der Kuchen schon gegessen. Nicht so für die Tauben aus Hamburg mit dem Glück eines abgefälschten und damit unhaltbaren Weitschusses zum 1:1 und dann noch aus einer Unordnung in unserer Abwehr heraus mit dem 2:1 Siegtreffer! Weiterlesen →

Vorbereitungsplan Sommer 2017

Der Fußball hat uns wieder, hier der Aktuelle Vorbereitungsplan

 

Nach der Saison ist vor der Saison

Dieser uralte Spruch gilt immer noch und für die Liga unseres KSV in diesem Jahr im besonderen Maß. Geht es doch darum, die letzte großartige Aufstiegssaison mit sagenhaften 59 Punkten in der Bezirksliga West des HFV, einem 4. Platz und nur knapp an den Aufstiegsplätzen zur Landesliga vorbei zu bestätigen.

Das wird sehr schwierig, denn bekanntlich ist das zweite Jahr in einer Liga immer das Schwierigere. Jetzt kennen uns alle Gegner, in der letzten Saison haben wir als vermeintlicher Abstiegskandidat von der Unterschätzung vieler Konkurrenten gelebt und das wird es nun so bestimmt nicht mehr geben. Weiterlesen →

Saisonabschluß mit 59 Punkten gelungen!

Das Ziel 59 Punkte erreicht! Wahnsinn KSV ! Ein Aufsteiger, der an der Landesliga Hammonia „kratzt“, diese aber dann knapp verfehlt, was kann man sich mehr wünschen von diesem wunderbaren Aufsteigerteam nach dem Hammerschlagfinale gegen den Heidgrabener SV in der Vorsaison? Nein, und deshalb an dieser Stelle:

Dank an alle „Baumeister“ dieser sportlichen Entwicklung.

Da ist natürlich in erster Linie das Team selbst zu nennen, mit einer mannschaftlich gewachsenen Struktur und wenigen Neuzugängen , die voll eingeschlagen haben und die Qualtitiät unseres Spiels deutlich erhöhen konnten! Weiterlesen →

4:0 Sieg beim SV Rugenbergen II, 4. Platz jetzt sicher

Das war viel leichter als erwartet: Mit einer landesligareifen Leistung dem gewiss nicht schwachen Rugenbergener Team in allen fußballerischen Belangen deutlich überlegen schossen der agile und nicht zu bremsende Marvin Meyer drei und der als Stürmer eingesetzte Stammkeeper Yannick Neumann mit dem 1:0 die Tore zu einem in jeder Hinsicht verdienten Auswärtssieg.
Nun also 56 Punkte auf der Habenseite und endlich mal mal ein positives Torverhältnis von +6. Mal sehen, ob es am letzten Spieltag gegen den seit heute leider feststehenden Absteiger TSV Seestermühe (der Apfelkuchen dort ist einfach immer der Beste !) noch einmal zu drei Punkten reicht, dann sind es tatsächlich die angepeilten 59 Punkte und das wird sicher eine zünftige Saisonabschlußfeier einer Saison, die vielleicht nach dem Aufstieg in die Landesliga im Jahre 2003 als die erfolgreichste in die Geschichte des KSV eingehen wird . Weiterlesen →

4:3-Sieg im Nachholspiel gegen Sparrieshoop

War schon schwierig, noch einmal die Konzentration für dieses Nachholspiel aufzubringen und das merkte man den Akteuren unseres Teams, vor allem der Abwehr in der 1. Halbzeit mehr als deutlich an. So viele Stellungs- und Stockfehler habe ich jedenfalls lange nicht mehr gesehen und das 1:0 für den Gegner aus einer solchen Freistoßsituation dann auch die logische Folge. Erst ein berechtigter Elfmeter, sicher verwandelt von Torwart Alexander Dahnke, brachte dann etwas Ruhe und Ziestrebigkeit in unser Spiel. Nach der Pause dann das 2:1 durch Marvin Meyer, postwendend aber das 2:2, als Keeper Alex Dahnke sich von einem Heber überraschen lässt. Weiterlesen →

50 -Punkte-Marke erreicht, sensationell KSV !

Saisonziel waren erst 30 Punkte, dann 40 und nach dem überzeugenden 3:1-Sieg gegen den SV Blankenese heute sind es tatsächlich schon 50, mit noch einem Spiel im Rückstand und mit diesem noch drei Spielen bis zum Saisonende.
Wer hätte das gedacht. Selten hat sich ein Aufsteiger aus der Kreisliga so überzeugend durchgesetzt und viel hat wirklich nicht daran gefehlt, den nochmaligen Aufstieg in die Landesliga Hammonia des HFV zu schaffen.
Das wäre dann aber vielleicht doch des Guten etwas zu viel gewesen und so haben wir nun bald allen Grund, eine Saison zünftig zu feiern, die zu einer der besten in der Vereinsgeschichte des Vereines zählen wird und damit einen historischen Stellenwert im KSV bekommt. Weiterlesen →