Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

KategorieFußball

Auch gegen Rugenbergen II kein Erfolgserlebnis

1:2 verloren, bei trübem Wetter, funzeligem Licht, ohne die erfahrenen Benjamin Struck, Andre Scherer, Marvin Meyer und Felix Jetschiny, zudem noch: wegen Erkrankungsfolgen nur auf der Bank Moritz Fiedler und Sebastian Rose und ein Torben Hansen mit schon lang andauernden Knieproblemen (vorbildlich, dass er sich trotzdem immer wieder zur Verfügung stellt!), das waren die wenig Optimismus versprühenden Vorzeichen dieser Begegnung. Auf der gegnerischen Seite: drei starke Spieler aus dem Oberligaaufgebot, die heute den Unterschied ausgemacht haben und den am Ende noch knappen Sieg ihres Teams ganz allein verantworten. Weiterlesen →

2:3 beim SV Blankenese, KSV in einer Pechsträhne

Das war nun wirklich eine bittere knappe Niederlage , die uns weiter in den Abgrund blicken lässt; aber auch Hoffnung für die Zukunft gibt. Wie das Glück ist auch das Pech nie von verlässlicher Dauer, heute war das Ende unserer Pechsträhne leider nicht in Sicht. Am Anfang haben wir, wie in fast allen Spielen der jüngeren Vergangenheit mit den schon bekannten Fehlern zu einem 0:2- Rückstand beigetragen. Einfache Ballverluste im Mittelfeld, schnelle Konter des Gegners, wir immer den Bruchteil einer Sekunde zu spät am Ball, zwei Chancen und zwei Gegentore! Weiterlesen →

Verdiente 2:4 Niederlage in Lurup setzt Negativtrend fort !

Was für ein Schmuckstück, diese komplett neue Sportanlage (nur Fußball und Leichtathletik) in Hamburg – Lurup mit einer oberligareifen Tribüne und einem extrem schnellen Kunstrasenplatz (ohne Granulat, nur gesandet), auf dem sich die Gastgeber nicht überraschend viel besser zurechtfanden als unser Team. Und schwupp, stand es nach 10 Spielminuten schon 2:0 gegen uns, als wir noch vergeblich nach der richtigen Staffelung in Abwehr und Mittelfeld und der Gewöhnung an diese uns nicht bekannte Kunstrasenvariante gesucht haben.
Die heutige Niederlage kann man aber mit Sicherheit nicht nur auf die Platzverhältnisse zurückführen; aber im Nachteil sind Mannschaften schon, die dieses Geläuf nicht kennen. Weiterlesen →

Zweiter Sieg in Folge: 2:0 gegen Sternschanze II im Nachholspiel

Was für ein wichtiger Sieg in dieser extrem ausgeglichenen Bezirksliga, Staffel West ! Und dann noch ein „zu Null“-Erfolg nach zum Teil heftiger Kritik am Abwehrverhalten unseres Teams in dieser Saison. Auf diese Kritik ist das die genau richtige Antwort ! Ein bärenstarker Yannik Neumann im Tor und ein konzentriertes  Abwehrverhalten des gesamten Teams und schon ist sie wieder da, die lang gesuchte Erfolgsspur der Vorsaison!
Doppelter Torschütze der verletzungsgeplagt so lang schmerzlich  vermisste Ausnahmestürmer Christopher Klengel nach toller Vorarbeit von Dominik Berlin zum 1:0 vor der Halbzeit und sein 2:0 nach genau so toller Vorbereitung durch unseren „Torpedo“ Moritz Fiedler, der wieder einmal viel zu schnell für alle Gegner war, die sich bei ihren Versuchen, ihn zu stoppen, eine gelbe Karte nach der anderen abholten. Weiterlesen →

Na bitte, geht doch: Glücklicher 3:2-Sieg beendet Pleitenserie des KSV !

Torben Hansen mit einem Kopfball a`la HerthaBSC gegen den HSV in der allerletzten Spielminute der Nachspielzeit war heute der glückliche Matchwinner in einem Spiel auf eher durchnittlichem Bezirksliganiveau gegen die  Germania aus Hamburg Schnelsen, allerdings auf schwierig zu bespielendem Geläuf.

Und da waren wir einfach die glücklichere von zwei Mannschaften, die beide genügend Chancen zum Siegtor hatten, diese aber reihenweise versemmelten.

Für uns begann es mal wieder mit einem frühen Rückstand zum 0:1 nach Fehlerkette in Mittelfeld und Abwehr. Wir bekommen zu Zeit einfach das stabile Abwehrverhalten der letzten Saison nicht hin, müssen daran weiter intensiv arbeiten. Weiterlesen →

und die nächste Pleite: 4:7 gegen den 1.FC Quickborn

Eine so desolate Vorstellung wie heute beim 1. FC Quickborn in der ersten Halbzeit haben wir von unserer Mannschaft eigentlich noch nie gesehen, 2:5 zum Halbzeitstand nach drei krassen Keeperfehlern und zwei weiteren Gegentoren, die im Abwehrbereich fatal an Schülerfußball im 9. Lebensjahr erinnerten – so kann und darf man sich in dieser Liga nicht präsentieren. Zu Beginn der zweiten Halbzeit dann ein Aufbäumen zu sehen, mit personellen Änderungen, von denen man sich fragt, warum sie nicht von Beginn an gewählt wurden, dem „Anschlußtreffer“ zum 3:5, Chancen zum wirklichen Anschlußtor, davon eine mit direktem Freistoss mittig vor dem 16-Meterstrafraum, die kläglich vergeben wurde. Weiterlesen →

0:3 gegen SC Egenbüttel verloren !

Gar nicht einmal schlecht gespielt, gut eingestellt, von Beginn an sichtbar bemüht, als Mannschaft zu agieren, hatten wir dann doch keine Chance gegen diesen enormen Tempofußball des Gegners. Die waren uns läuferisch derart überlegen, dass wir eine gewisse spielerische Gleichwertigkeit nur ganz selten in erfolgversprechende Aktionen umsetzen konnten. Selten habe ich in vielen Jahren der Beobachtung eine derart temporeiche Partie eines Gegners in der Bezirksliga gesehen und das von der ersten bis zur letzten Minute. Ständig haben die unsere Abwehr unter Druck gesetzt, nicht eine Sekunde war es möglich, sicher ein Passspiel nach vorne zu entwickeln und so vielen die drei Tore dann zwangsläufig und immer aus der läuferischen Überlegenheit des Gegners heraus gegen uns. Weiterlesen →

1:1-Unentschieden gegen den SC Pinneberg

Das war dann wohl nichts mit dem klaren Sieg gegen den Konkurrenten aus Pinneberg. Am Ende ein so halbwegs gerechtes Unentschieden, über das sich die Gäste vom SCP vielleicht etwas mehr ärgern könnten als wir.
Irgendwie bekam unser Team bis 20 Minuten vor Schluss nicht so recht den Zugriff auf dieses Spiel, allerdings auch etwas verblüfft über eine taktisch gut eingestellte Gastmannschaft, im Mittelfeld sehr präsent und immer auf Fehler der Kummerfelder Abwehr lauernd. Die stand allerdings wesentlich stabiler als in den letzten Spielen, bis zu einem simplen, flach hineingespielten Eckball, eigentlich locker zu klären, was aber nicht gelang. Weiterlesen →

1:4-Schlappe beim SSV Rantzau

Da lief wieder mal alles gegen uns: ein wunderschönes Führungstor durch einen herrlichen Weitschuss von Marcel Braun unhaltbar genau in den Winkel wird zum Erstaunen aller, auch der Rantzauer Fans, wegen angeblicher Abseitsstellung nicht anerkannt und in Folge kippt das Spiel zu Gunsten der Rantzauer, die eine heute oft überfordert wirkende Kummrfelder Abwehr ein ums andere Mal vor unlösbare Probleme stellen konnte. Dann war es aber ein wirklich unglückliches Eigentor unseres Verteidigers Felix Jetschiny zum 1:0, als ihm ein Klärungsversuch über den Spann rutschte und der Ball sich per Bogenlampe ins von Yannick Neumann wieder vorzüglich bewachte Tor senkte. Weiterlesen →

5:3 – „Arbeitssieg“ gegen Roland Wedel

Das Beste heute: 5 Tore, 3 Punkte, jetzt 12 Punkte und Distanz nach unten geschafft.
Der Rest ist dann wohl doch besser Schweigen . Gegen ein in der Offensive spielstarkes Rolandteam benötigten wir krasse Geschenke der Abwehr der Gäste im Dauertakt. Vielleicht war das auch der taktische Fehler unseres heutigen Gegners, der alles andere denn  ein Tabellenletzter gespielt hat. Hinten haben unsere Stürmer aber auch jeden der zum Teil kapitalen Fehler der Wedeler Abwehr zu Gegentreffern genutzt, vor der Halbzeit Marcel Braun mit 2 Treffern , nach der Pause Marvin Meyer, Chris Llorenz und zum Schluß mit endlich mal gelungenem Konterangriff Moritz Fiedler , der seine fulminante Antrittsgeschwindigkeit in den Torerfolg zum 5. Weiterlesen →