Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

KategoriePressespiegel Fußball

Zu nachlässig für den Klassenerhalt?

Den Vergleich Abstiegskandidat gegen Anwärter auf Platz zwei entschied der nach Höherem strebende KSV klar zu seinen Gunsten.

Die Bezirksliga-Fußballer des Kummerfelder SV machten ernst. Mit einem glatten 3:0 (2:0)-Erfolg bei den abstiegsbedrohten Sportfreunden Uetersen lieferten sie den Beweis, im Kampf um die Vizemeisterschaft der Staffel West noch ein Wörtchen mitsprechen zu wollen. „Die Kummerfelder waren abgeklärter als meine Mannschaft und haben unsere Fehler gnadenlos bestraft“, musste Sportfreunde-Coach Nizam Karagöl eingestehen.

Pech hatten die Gastgeber bei Pfostenschüssen von Murat Aydogan (5.) und Firat Sari (59.). Weiterlesen →

Nur eine Halbzeit gut

Partie vor der Pause gedreht

Kummerfeld. „Ich habe mein Team zu keinem Zeitpunkt in Abstiegsgefahr gesehen“, versichert Trainer Ralf Unger. Das lässt sich nicht widerlegen, nachdem die Bezirksliga Fußballer des Kummerfelder SV mit einem 3:2 (3:1)-Erfolg über den TSV Holm gar auf den achten Rang in der Staffel West vorgestürmt sind.

Überzeugen konnten die Gastgeber aber nur vor der Pause, als Benjamin Janssen per Eigentor (17.), Igor Solakovski (35.) und Alexander Koll (38.) das 0:1 von Flemming Matthiessen (14.) in eine 3:1-Führung verwandelten. Weiterlesen →

Großes Jugendturnier der Kleinsten

Borstel/Kummerfeld. Ein großes Ereignis wirft bei der Fußball-Jugend der SG Borkum (Borstel/Kummerfeld) seine Schatten voraus. Am Sonntag,den 1. Juni, wird auf dem Sportplatz in Kummerfeld um 10 Uhr erstmals ein G-Jugend-Turnier stattfinden, und zwar für Jungen und Mädchen. Teilnehmende Teams sind unter anderem der SV Werder Bremen sowie ein Team aus Kroatien. Ein Torwandschießen, eine Tombola sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm runden den Nachmittag ab.

Von pz, erschienen auf www.abendblatt.de.

Holm und Appen kaum zu retten

Den Klassenerhalt geschafft hat hingegen der Kummerfelder SV durch ein 3:2 über Holsatia Elmshorn, das Team seines zukünftigen Trainers Stephan Roesler.

Kummerfeld. Als zukünftiger Coach des Kummerfelder SV wusste Stephan Roesler nicht, ob er lachen oder weinen sollte. Einerseits fühlt er sich noch den Bezirksliga-Fußballern von Holsatia Elmshorn verpflichtet, mit denen er nun in Kummerfeld 2:3 (2:2) verlor. Andererseits steht nach diesem Resultat fest, dass der KSV auch nächste Serie der Staffel West zugehört.

Vor dem Anpfiff war man versucht, auf ein Unentschieden zu tippen. Weiterlesen →

Pinneberger erneut verpfiffen?

SuS-Trainer Jörn Borstelmann ereiferte sich über ein irreguläres Gegentor zum 1:2 und die Rote Karte für Boris Koch.

Pinneberg/Uetersen. Die Bezirksliga-Fußballer des SuS Waldenau (Staffel West) waren außer sich. Beim 1:4 (1:2) gegen den Kummerfelder SV fühlten sie sich vom Schiedrichter verpfiffen – „schon zum fünften Mal diese Saison“, schimpfte Trainer Jörn Borstelmann.

Erstmals ging es in der 27. Minute, als Alexander Koll einen Flankenball möglicherweise mit der Hand zum 2:1 der Gäste über die Linie drückte, rund. Weil er sich nicht beherrschte und den Torschützen wüst beschimpfte, sah Waldenaus Libero Dragan Graonic die Rote Karte. Weiterlesen →

Stephan Roesler wird Coach in Kummerfeld

Kummerfeld. 2006 bekamen die Bezirksliga-Fußballer des Kummerfelder SV von den Trainerambitionen ihres Teamgefährten Stephan Roesler zu spät Wind. „Sonst hätten wir ihm damals schon ein Angebot unterbreitet und ihn nicht zu Holsatia Elmshorn ziehen lassen“, versichert Obmann Arno Braeger. Mit zweijähriger Verspätung sicherte er dem Tabellenzehnten der Staffel West nun doch die Dienste des 37 Jahre alten früheren Verbandsliga-Spielers (Blau-Weiß 96, SC Victoria) von der kommenden Saison an. Gleichzeitig endet am Ossenpadd eine Ära: Nach zehn Jahren Vereinsarbeit darf sich der aktuelle Coach Ralf Unger (59) im Sommer in seinen Trainer-Ruhestand begeben. Weiterlesen →