Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

Hinter den Kulissen geht es weiter……

Auch wenn man aktuell wenig hört,  sieht, oder liest:  Es passiert doch einiges im Umfeld unseres KSV und mindestens darüber wollen wir an dieser Stelle berichten.   Solche Berichte über die Entwicklung hinter den Kulissen sind nicht viel; aber mehr als nichts. So bald wie irgend möglich gehört aber auch   der Sport allgemein und der Fußball speziell  der unteren Ligen und Jugendmannschaften wieder vor die Kulissen, also auf die Trainings- und Spielplätze mit einer intensiven Vorbereitung auf die Saison 2021/22. Nach Stand Heute (19.1.2021) wäre alles andere, wie etwa die Fortsetzung oder Wertung der laufenden Saison, unrealistisch. Finden wir uns also mit dieser pandemie- und lockdownbedingten Situation ab und wenden uns der neuen  Saison zu.

Und da gibt es zunächst mal viel Positives zu vermelden. Es bleibt  bei der personellen Besetzung mit  Werner von Bastian als sportlichem Leiter, dem Cheftrainer Nils Hachmann, seinen Co-Trainern Nicola Basta und Michael Kälberloh, dem Mannschaftsbetreuer des Ligateams Sven Busse, dem verantwortlichen Trainer unseres 2. Ligateams Frank Kölln, mit denen die bestehenden Verträge allesamt verlängert werden konnten. Da ist also komplette Kontinuität angesagt und das ist gut so.

Mit 95 % der Spieler ist inzwischen auch gesprochen worden und sie bleiben uns unisono treu. Die restlichen Spieler konnten bisher nicht erreicht werden, wir gehen auch hier von Zusagen aus.  Verlassen wird uns  nur  Leon Girgin, den es zum Ligakonkurrenten MTV Hetlingen zieht. Schade; aber die Rückkehr zu seinem Ausbildungsverein ist  zu respektieren. Wir wünschen Leon eine gute sportliche Zukunft beim MTV.

Für uns positiv zu sehen ist aber ein  anderer ungewollter Effekt der Pandemie: Unsere langzeitverletzten Spieler, wie Leif Lembke und Felix Ohlerich, können nun ihre Verletzungen vollkommen auskurieren und werden mit ihren sportlichen und menschlichen Qualitäten eine enorme Verstärkung für  unser  Ligateam sein.  Wir freuen uns schon jetzt auf euer „Come back“, Leif und Felix !

Sorgen bereitet uns etwas die wegen der Pandemie weitgehend verwaisten Sportanlage am Ossenpadd, insbesondere der neue Kunstrasenplatz. Der ist leider immer wieder  nicht autorisierter und häufig unsachgemässer Nutzung ausgesetzt. Nach dem letzten Schneefall tummelten sich zeitweise über 30  Personen, Erwachsene und Kinder,  mit ihren Schlitten auf dem nur leicht eingeschneiten Platz. Bei allem Verständnis für den Bewegungsdrang in Zeiten des lockdowns  sind Schnee und Eis  für einen Kunstrasenplatz Gift und können diesen bei unsachgemäßer Nutzung schwer beschädigen. Wir haben nun versucht, den Platz mit Absperrband zu schützen, was bisher auch geklappt hat. Allerdings ist auch der Schnee schnell wieder verschwunden und keine Basis mehr für diese Nutzung des Platzes.

Wir führen es hier noch einmal zur Kenntnis aller Besucher dieser wunderschönen Sport- und Freizeitanlage Am Ossenpadd aus:  Beide Fussballplätze sind ausschließlich für die Nutzung durch die Bilsbekschule und den Kummerfelder Sportverein vorgesehen und hierüber bestehen langfristige Pachtverträge mit der Gemeinde Kummerfeld. Eine detaillierte aktualisierte Nutzungsordnung ist erarbeitet und wird demnächst beschlossen.

Die Nutzung der Freizeitanlagen indes steht allen Besuchern offen und da gibt es genügend Flächen für Schlittenfahrten, Schneeballschlachten und sonstige Bewegung auf dieser weitläufigen Anlage.

 

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.