Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

3:2-Sieg im Testspiel gegen Landesligisten SC Nienstedten

Ein Test war dieses Spiel gleich in zweifacher Hinsicht. Zum einen sollten beide Teams „etwas bewegt werden“ in der punktspielfreien Phase und zum anderen war es das erste Spiel auf der Kummerfelder Sport-und Freizeitanlage mit Zuschauern; also nach den strengen Coronaregeln des DFB, einem ausgearbeiteten Hygieneplan, getrennten An- und Abgangsregeln, präzisen Markierungen des Mindestabstandes von 1,50 m und der vorgeschriebenen Angabe der persönlichen Daten aller Besucher.
An dieser Stelle ein ganz herzliches „Danke schön“ an alle, die am Gelingen dieses Testes mitgewirkt haben, besonders nennen wollen wir an dieser Stelle Fritz Kälberloh, Ann-Christin Finnern- Ständer, Tim Finnern, Eltern von Spielern und Andre`Ehlers, der unter anderem die Aufgabe hatte, auf die Einhaltung der Abstandsregelung zu achten und in dieser Funktion auch zwei Mitglieder des geschäftsführenden KSV-Vorstandes mit deutlichen Worten ermahnen musste. Gut so, wie der gesamte Test und deshalb geht es endlich auch in Kummerfeld künftig mit Zuschauern weiter.
Auch sportlich wurde das Ziel dieser Begegnung voll erreicht. Beide Mannschaften haben sich bei bestem Oktoberwetter gut bewegt. Das Ergebnis ist eigentlich sekundär, die schönen Torerfolges unseres Teams durch einen sehenswerten Alleingang mit sicherem Abschluß von Torben Hein und zwei Erfolgen in bester Torjägermanier von Janko Behrs waren sicher die highlights dieses Spieles und geben Zuversicht für die kommenden Aufgaben.

Kommentare sind geschlossen.