Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

1:3 – Niederlage unserer Liga gegen TBS Pinneberg, 5:1- Sieg unserer Zweiten in Seestermühe

Ärgerliche: aber letztlich verdiente Niederlage gegen TBS Pinneberg, die wir in der Vorbereitung noch 5:1 schlagen konnten, dort aber schon eine Mannschaft mit viel Potential gesehen haben und deshalb auf einen schwierig zu spielenden Gegner eingestellt waren. Das hat uns aber nicht davor geschützt, die 1. Halbzeit gegen das voll motivierte TBS-Team fast komplett abzugeben und folgerichtig mit 0:1 in Rückstand zu geraten und dann kassieren wir auch noch gleich nach der Halbzeit das 0:2, schlechter konnte es nicht für uns laufen. Es spricht aber für die Moral unseres Teams, nicht aufgegeben zu haben und alles zu versuchen, dieses Spiel noch einmal zu drehen. Dem eingewechselten Torben Hein gelang dann auch der Anschlußtreffer und nachdem der Gegner durch eine gelbrote Karte dezimiert war, kamen wir stark auf und hatten gute Chancen auf den Ausgleich, bis, ja bis unserem, in allen Spielen davor mit guten Leistungen auffälligem Mittelfeldspieler Mikael Grossmann ein Rückpass zum Torwart „verunglückte“ und nach dem 1:3 war “ der Drops dann endgültig gelutscht“.
Wie gesagt, ärgerlich, aber auch kein Beinbruch. Nach neuesten Aussagen des Hamburger Fußballverbandes zählen die Vorrundenergebnisse nun doch nicht für die Zweitrunde, wenn es um den Auf- oder Abstieg geht. Für uns heisst es nach dieser negativen Erfahrung deshalb: Mund abputzen, aus der Niederlage  lernen und alle Konzentration auf die nächsten Spiele richten.
Wir haben das Potential und wir werden es in die Aufstiegsrunde ganz sicher schaffen, Punkt !
Unser zweites Ligateam hat sich erwartungsgemäss auch in Seestermühe mit einem glatten 5:1-Auswärtssieg durchgesetzt und belegt nun schon mal den dritten Tabellenplatz in der Kreisliga 8. Roman Doempke, Neuzugang von Blau Weiss 96 Schenefeld war zweifacher Torschütze und hat ansteigende Form bewiesen . Die Brocken kommen nun allerdings erst und da wird sich zeigen, ob sich unser Team  auch gegen gleichwertige Gegner durchsetzen kann.

Kommentare sind geschlossen.