Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

1:1-Erfolg unserer Liga gegen der Spitzenreiter der Bezirksliga West und 6:3-Sieg unserer „Zweiten“ gegen Raspo Uetersen III.

Okay, das war bis 10 Minuten vor Schluss ein recht glückliches Unentschieden gegen einen spielerisch sehr starken Tabellenführer mit nur einem Manko, dem erfolgreichen Abschluß. Für uns zählt: nicht verloren zu haben gegen eine Mannschaft, die im nächsten Jahr wohl sicher in der Landesliga spielen wird und wie wir  jetzt  präziser einschätzen können, wo wir im Vergleich zu diesem Spitzenteam stehen. Im Spieltempo und  anfangs dynamisch vorgetragenden Aktionen hatten wir  deutliche Vorteile und aus diesen gelang  Torben Hein mit einem seiner enormen  Antritte eine schöne und verdiente 1:0-Führung. Danach aber hat unser Team es versäumt, nachzulegen und geriet immer mehr unter den Druck der spielerischen Qualitäten des Gegners.

1. Fazit:  es fehlt unserem jungen Team  noch die Routine, die Cleverness, eine solche Führung in ein weiterhin effektives Spiel umzusetzen.  Stattdessen kam der Gegner immer stärker auf und hätte normal in Ausgleich und Führung gehen können, biss aber immer wieder auf den Granit unserer Abwehr und eines nach ein paar kleinen  Unsicherheiten in Strafraumaktionen in der 1. Halbzeit wieder mehrfach glänzend reagierenden Keeper Yannik Neumann, für mich der beste Torhüter der Bezirksliga West, selbst bei stärkster Konkurrenz.

2. Fazit: Das war heute ein gutes Lernspiel gegen eine starken Gegner. Wir werden es lernen müssen, noch  cleverer zu kontern, wenn es gegen einen spielstarken Gegner mal nicht so läuft. Und genau dieses Spiel war für diese Erfahrung Gold wert. Wir müssen und werden  Routinen   entwickeln und damit sicherer in solchen Momenten  agieren, ohne die enorme  Dynamik unseres Spiels nach vorne zu verlieren.  Auch die heutige Begegnung hat gezeigt:  die Mannschaft hat alle Anlagen zu einer positiven Weiterentwickung und da war dieses Unentschieden gegen eine Ligaspitzenmannschaft eine deutliche positive Lernerfahrung.

Klasse, der 6:3 Sieg unserer 2. Ligamannschaft gegen den Aufstiegskonkurrenten Raspo Uetersen III.  Allerdings hat es sich unser Team nach einer deutlichen 4:1-Führung zur Halbzeit das Leben wohl noch unbedingt selber schwer machen wollen und das 2:4 und später noch das 3:5 zur Spannung der zahlreichen Zuschauer  zugelassen. Muss nicht sein, Jungs, ist aber letztlich egal, jetzt winkt der Aufstieg in die Kreisliga mehr als konkret und das war schließlich das Ziel der gesamten Sparte im Kummerfelder SV.  Wir freuen uns schon mal auf eine geile Aufstiegsparty !

Unsere B-Jugend-Oberligaspitzenreiterteam hat leider eine  0:2-Niederlage gegen SC Norderstedt kassiert, dabei aber wohl spielentscheidende Benachteiligungen durch unglückliche Schirientscheidungen hinnehmen müssen . Abhaken, Jungs, dass ist im Fussi nun mal so und gleicht sich über die Saison immer aus.

last: Toll, die Erfolgsserie unseres Nachbarn TuS Borstel-Hohenraden in der Kreisklasse B3 :  Auswärtssieg  mit  1:0 gegen den unmittelbaren Aufstiegskonkurrenten TBS. Das sieht gut aus für den Aufstieg in die A-Kreisklasse und darüber freuen wir uns mit dem TuS in Erinnerung an viele „Dorfderbys“  TuS Borstel-Hohenraden gegen den Kummerfelder SV ! Steigt einfach nochmal auf in die Kreisliga, dann haben wir demnächst das besondere Flair eines solchen Matches mal wieder ! Wäre schön !

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.