Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

Erster Teilerfolg im dritten Testspiel !

1:1 endete die wieder zuschauerfreie Partie gegen das starke Team von Komet Blankenese. Die Kometen, gerade erst in die Bezirksliga aufgestiegen, haben das Ziel des direkten Durchmarsches in die Landesliga und sind mit diesem Anspruch möglicherweise unser Konkurrent in der Bezirksliga West. Ein guter Test also und am Ende ein wohl gerechtes Unentschieden, ein Ergebnis das unser heutiger Gegner vor ein paar Tagen auch gegen den künftigen Landesligisten Raspo Uetersen im Test erreicht hatte.
Heute hatte unser Team vor allem in der 1.Hälfte Schwierigkeiten, ins Spiel zu kommen und folgerichtig dann das 0:1, allerdings nach einem krassen Abwehrpatzer, der so nicht passieren sollte, in Testspielen aber wohl auch mal dazu gehört.
Ein anderes Bild dann in Halbzeit 2, als wir uns immer besser durchsetzen konnten und schließlich durch Moritz Piening, der kurz vorher noch eine fast identische Chance „versemmelt“ hatte, der verdiente Ausgleich durch überlegten Abschluß nach vorher schönem und vor allen Dingen schnellem Angriff.
Apropos Angriff ; da kamen über lange Strecken wieder unsere Youngster aus dem A-Jugendbereich zum Einsatz und taten sich gegen die ausgebufften Abwehrstrategen trotz athletischer Überlegenheit schwer. ‚Wir sahen zwar viele gute Ansätze bei allen Akteuren; aber nur wenig zwingende Toraktionen, sind aber ganz sicher, dass die bald kommen werden und dafür sind Spiele wie heute ein guter Erfahrungswert.

Der vorläufige Kader unserer 2. Ligamannschaft hat auch ein erstes Vorbereitungsspiel absolviert, leider knapp 4:5 verloren gegen die 3. vom TuS Sasel, eine Mannschaft aus der Kreisliga, die in der abgebrochenen Saison kurz vor dem Aufstieg in die Bezirksliga stand, also ein guter Test für dieses völlig neu formierte Team und da ging naturgemäß noch nicht so viel zusammen. Zu einem besseren Ergebnis hätte es trotzdem leicht kommen können, wäre die Chancenverwertung nur ein wenig effektiver gewesen. Egal, ein erster Test und das kommt schon noch !


Was uns noch aufgefallen ist:  Bei den gestern gezeigten Endspielen  um den Landespokal der Amateure  im 1. Programm der ARD haben wir reihenweise Verstösse  gegen die in unserem Bereich geltenden Coronaregeln gesehen, so wurde die 1,50 – Abstandsregel nur selten eingehalten, in einem Spiel sassen die Zuschauer in einem abgeschlossenen Block dicht beieinander fast „wie in Vorcoronazeiten“, in einem anderen anderen sah man  Honoratioren der Stadt dicht nebeneinander ohne Abstand und ohne Maske. Leute, egal was ihr für tolle Fußballfans oder wichtige Persönlichkeiten im öffentlichen Leben sein möget: So geht das nicht!  Wir lassen die Zuschauer draussen, weil wir zum Beispiel die Abstandsregel nicht garantieren können und ihr liefert die Argumente für die Kritiker dieser Massnahmen im öffentlich-rechtlichen TV.  Das passt nicht !       


 

 

Kommentare sind geschlossen.