Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

Glanztag für Kummerfelder Herrenfussballer !

Na, solche Tage wünscht man sich häufiger:  Da gewinnt unser Alt-Herren-Team, („junge Senioren“ wäre treffender)  am Sonnabend 1:0 durch ein   Tor Sören Brinkmann gegen den bisherigen Spitzenreiter FC Roland  Wedel. Am Sonntag  gelingt unserer 2. Ligamannschaft in der Kreisliga 8 ein knapper, aber verdienter 4:3-Erfolg  (Tore Jonas Lienau, Ole Fankhänel, Eigentor Heidgraben 2 und der Siegtreffer durch einen grossartigen „Heber“ von Chris Klengel) gegen den bisher deutlich besser platzierten Heidgrabener SV II.

Und dann setzt unser Ligateam  mit einem 2:0 – Erfolg gegen den MTV Hetlingen  dem ganzen noch die Krone auf,   Aleksa Basta zum 1:0 und und der wieder sehr agile   Leif Lembke mit dem spielentscheidenden Treffer zum 2:0 sichern den dritten „zu Null“ -Sieg in Folge gegen ein spielstarkes Hetlinger Team, das aber so gut wie nie den Weg zu einem Torerfolg fand und darum geht es ja schließlich im Fußball.  Schuld daran war aber auch eine stabile Abwehrkette des KSV, die mit  Aleksa Basta, Torben Hansen, Benjamin Struck und Merlin Wunsch (heute wieder wie schon bei den Alsterbrüdern ganz stark, Sonderlob Merlin!) eigentlich nichts zugelassen hat und die gesamte Mannschaft vor allem in der zweiten Halbzeit so etwas viel, aber effektiv auf Ergebnisverwaltung spielen konnte.  Normal auch, dass sich mit zunehmender Spieldauer Konterchancen für unsere schnellen Angreifer auftaten.  Bei denen haben wir nicht immer die beste Performance gezeigt. Mit etwas mehr Konzentration und Cleverness hätten wir den Sack schon früher zumachen können. Das geht mit Sicherheit besser, vielleicht schon im nächsten Auswärtsspiel  beim Heidgrabener SV am nächsten Sonntag.  So wurden heute nur die Nerven des zahlreichen und auch nach Spielende noch gut aufgelegten  Kummerfelder Anhangs etwas strapaziert, aber was solls, wenn am Ende das Ergebnis stimmt !

Nun also der dritte Platz in der Bezirksliga West, nur einen Punkt hinter dem am letzten Wochenende auf deren  Platz mit 4:0 geschlagenen Tabellenzweiten  Alsterbrüder und drei Punkte hinter dem Titelfavoriten Raspo Uetersen. Da ist im Rennen um die Aufstiegsplätze noch nichts verloren, im Gegenteil :

Wir mischen  nach diesem Erfolg heute gegen einen starken Konkurrenten  jedenfalls   kräftig mit an einem „Platz an der Sonne“ in der Bezirksliga West !

 

Kommentare sind geschlossen.