Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

Glatter 5:0 – Auswärtssieg bei SC Sternschanze 2 !

Selten hat sich ein Kummerfelder Ligateam so schnell und so gründlich nach einer doch ziemlich deutlichen Heimschlappe gegen den Titelfavoriten Raspo Uetersen rehabilitiert.
Mit dem 5:0 bei den auch nicht schlechten Sternschanze 2 Kickern trat unser Team mit dem deutlich erkennbaren Willen auf, zu zeigen, was in diesem Team wirklich steckt. Und das war heute wieder allererste Sahne für Bezirksligaverhältnisse. Zunächst mit kämpferischem Dagegenhalten auf jeder Position, mehr und mehr aber auch mit spielerischer Brillanz und physischer Überlegenheit. Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann sich diese Überlegenheit zählbar in Torerfolgen umsetzen sollte. Immerhin dauerte es aber bis in die 2. Halbzeit hinein, als Hannes Rudek mit einer unvermuteten Schussaktion den gegnerischen Keeper zum 0:1 überraschte und weils so schön war gleich das 0:2 nach schnellen Kombinationsfußball folgen liess. Damit war der Zahn gezogen, das Sternschanzenteam hatte nichts mehr zuzusetzen, wir jedoch noch ne ganze Menge. So gelang unserem hochtalentierten Nachwuchsspieler Moritz Piening nach seiner Einwechslung für den heute auch mal ohne Torerfolg enorm starken Torben Hein ein „echter Hattrick“ mit drei Toren in Folge, davon das zweite mit einer technisch perfekten Ballannahme und genau so schönem Abschluß über den gegnerischen Keeper hinweg. Das Tor des Tages, gar kein Zweifel!
Insgesamt  eine überzeugende Vorstellung wirklich aller eingesetzten Spieler, vom Torwart bis zu den Einwechselungen.
Bei soviel absolut berechtigtem Lob fast vergessen: ein (erstmalig) verschossener Elfmeter des sonst so sicheren Schützen Aleksa Basta, nachdem Torben Hein nach ceverer Balleroberung im Strafraum nur durch ein klares Foulspiel zu bremsen war.

War heute unwichtig. Was zählte , war die wieder gewonnene Moral und das Selbstvertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit. Nun gilt es, nachzulegen. In der nächsten Partie gegen die überraschend starken Alsterbrüder  2. und dann gegen den MTV Hetlingen.

Unsere 2. Ligamannschaft hat heute ohne den verhinderten Topstürmer Christopher Klengel eine 2:5 – Niederlage bei Holsatia Elmshorn im EMTV kassiert. Kann gegen dieses Team passieren. Lasst den Kopf deswegen nicht hängen und zeigt weiter, dass ihr in diese Spielklasse gehört !  Wir stehen voll hinter euch !

Zum Schluß: ein schönes Bild: unter den Zuschauern heute auf der Sternschanze auch der 1. Vorsitzende des Kummerfelder SV, Wolfgang Ständer ! Sein gesundheitlicher Prozess ist zwar noch nicht abgeschlossen; aber soweit schon mal stabilisiert, dass er dem heutigen Spiel problemlos beiwohnen konnte,

„Weiter so, KSV-Chef  und alles gute für den weiteren Behandlungsverlauf !“

Kommentare sind geschlossen.