Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

Glatter 4:1-Erfolg beim Tabellenletzten SV Eidelstedt

Das war ein erwarteter und relativ sicherer Erfolg bei einer Mannschaft, die in der 1. Halbzeit noch gut mitgehalten hat, dennoch schon 1:3 zurücklag und in der 2. Halbzeit völlig chancenlos blieb und mit dem 1:4 noch gut bedient war. Was  unsere Jungs da vorne alles so versiebt haben, war schon erstaunlich und darf und wird uns nächste Woche im Schlüsselspiel gegen Raspo Uetersen hoffentlich nicht passieren. Heute war es Torben Hein zum 1:0 nach Klasseangriff über die linke Seite mit einem durchsetzungsstarken Leif Lembke und sicherem Abschluss . Das wir dann gegen diese Truppe den Ausgleich kassieren, sollte auch nicht passieren, blieb aber heute nur ein kleiner Schönheitsfehler, den Hannes Rudek mit dem fast postwendend erzielten 2:1 und dem Pausenstand von 3:1 mehr als wett machte.
In der zweiten Halbzeit hatten wir dann Lust an dem alten Spiel vom Chancentod und das reihenweise. Bis es dem heute wieder sehr starken Jonas Lienau zu bunt wurde und er mit präzisem Schuß ins obere linke Toreck den 4:1 Endstand erzielen konnte.
Damit vorgerückt auf den Tabellenplatz 3 der Bezirksliga West und jetzt Vorfreude und volle Konzentration auf das Match gegen Raspo Uetersen mit unserem Ex-Coach Peter Ehlers und seiner spielstarken Truppe, deren Saisonziel nur der Durchmarsch in die Landesliga sein kann.
Mal sehen, ob und was unsere Jungs dagegenhalten können !
Die Zweite ist trotz starker Besetzung, allerdings ohne Top-Goalgetter Chris Klengel, heute 0:1 beim starken SSV Rantzau 2. unterlegen. Schade, den Schilderungen vom Spielverlauf nach eine unnötige Niederlage, auch, weil viele eigene Torerfolge zum Teil ziemlich kläglich vergeben wurden. Besser machen, Jungs !

Kommentare sind geschlossen.