Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

3:1-Auswärtssieg in Lurup und erstmals Tabellenführer !

So langsam wird die Serie etwas unheimlich; Acht Siege in Folge, heute Abend ein klares 3:1 nach 3:0-Führung gegen den spielstarken SV Lurup und durch den Spielausfall der Begegnung SC Pinneberg gegen Raspo Uetersen zunächst die Führung in der Bezirksliga West !
Kompliment an unsere Jungs, heute hellwach von der 1. Minute an, zweikampf-und laufstark von der ersten bis zur letzten Spielminute und vom Gegner, der es mit allen Mitteln versucht hat, nicht abzubringen von der spielerischen und vorgegebenen taktischen Linie. Eine Klasseleistung und ein überzeugender Sieg !
Spielentscheidend heute diese Tugenden und  das Herausspielen und Nutzen der Torchancen, so beim 1:0 durch Torben Hein nach einem Zuckerpass von Moritz Piening über die Abwehr zum Torschützen. Danach sichere Abwehrarbeit und gelegentliche Konter, die aber noch nichts zählbares einbrachten. Das 2:0 erst Mitte der 2. Halbzeit, als sich Torben Hansen per Kopf im Strafraum durchsetzt und Aleksa Basta am schnellsten von allen reagiert und sicher einnetzt. Und das 3:0 durch Torben Hansen selbst mit klassischem Kopfball nach schnellem Konter. Wir kommen nicht umhin, unseren Käpt`n Torben Hansen mit dem Prädikat „Kopfballungeheuer“ zu feiern: Wieder das dritte Tor, wie in der Vorwoche und wieder insgesamt eine tadellose Vorstellung.
Trotzdem stand heute die Mannschaftsleistung im Vordergrund. Kein schwacher Punkt im gesamten Team und insgesamt nur mit der klitzekleinen Kritik, dass die sich aus den vielen Kontern ergebenden Torchancen vielleicht noch konsequenter hätten genutzt werden können.
Mal sehen, wohin uns das erreichte Leistungsniveau des Teams noch trägt. Zur vorzeitigen Euphorie besteht jedenfalls gar kein Anlass. Noch ist nicht mal die Hälfte der Saison gespielt und es kann noch so viel passieren; aber diesen Zwischenstand wollen wir nun auch in keiner Weise kleinreden.

Heute Abend hat es auch unser AH-Team zum wiederholten Male verstanden, positiv zu überraschen. Wieder einmal wurde ein vor uns platziertes Team des SV Eidelstedt mit 5:3 geschlagen. Wie macht ihr das nur, Oldies (but Goldies) ?
Jetzt Tabellenplatz 2, punktgleich mit dem Tabellenführer !
Ihr wollt doch wohl nicht……………?

 

Kommentare sind geschlossen.