Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

KSV im Fußballhimmel ! Beide Ligamannschaften mit optimaler Punktausbeute !

Das sich unser zweites Ligateam bei Hemdingen II. mit 9:3 Toren durchsetzt, war schon  zu erwarten, zu stark für wohl alle Gegner in dieser Spielklasse unsere Offensive mit drei Toren von Ole Fankhänel und zwei von Chris Klengel.

Ein 4:2- Erfolg gegen den Tabellenzweiten und wohl sicheren Aufsteiger in die Landesliga, BlauWeiss 96 Schenefeld, hätte aber wohl niemand erwartet. Dabei sah das am Anfang gar nicht gut aus für unser junges Team. Zwei Gegentore nach krassen Abwehrfehlern und die Hoffnungen auf ein gutes Abschneiden sanken zunächst mal auf den Nullpunkt, zumal das Schenefelder Team dann das Spielgeschehen  im Griff hatte. Kurz vor der Halbzeit allerdings der glückliche Anschlusstreffer durch einen Freistoß von  Hannes Rudek,  der direkt den  Weg ins Tor  fand und das war dann der Auftakt für eine fulminante zweite Halbzeit, die mit zu dem besten gehörte, was selbst altgediente KSVler, wie zum Beispiel Ex-Trainer und KSV-Fan Fieten Wulf, jemals von einer KSV- Mannschaft gesehen haben. Das lag auch an einer mutigen  taktischen Variante von Trainer Nils Hachmann, mit Torben Hein und Felix Oehlerich zwei weitere Offensivkräfte zu bringen und gleichzeitig an einer eher passiven Spielweise des Gegners, der den knappen 2:1-Vorsprung  wohl irgendwie über die Runden bringen wollte.  Das ging schief, weil Kummerfeld nun ein verfrühtes Osterfeuerwerk abbrannte, sich Chance auf Chance erarbeitete  und spät; aber nicht zu spät, zum 2:2 durch eine fantastische Aktion von Leif Lembke mit wunderbarer Schusstechnik nach tollem Antritt zum umjubelten Ausgleich brachte. Dann ein euphorisches KSV-Team mit den auch sehenswerten Abschlüssen von Torben Hein zum 3:2 und Felix Oehlerich zum Endstand 4:2 und nun war ganz Kummerfeld in österlicher Jubelstimmung .

Wow, dass war mal wieder ein Spiel, wie es nur der Fußball liefern kann. Nie auszurechnen und wenn sich dann eine Mannschaft wie unsere   zu einer der besten zweiten Halbzeiten aller Zeiten  steigert, kommt so ein berauschendes Ergebnis zustande. Das wird nun auf den Osterfeuerfeierlichkeiten, für die Mannschaft beim Käpt`n Torben Hansen, gebührend gefeiert.

Recht so, Jungs, habt ihr euch heute echt verdient und  wir sind  bannig stolz auf euch

Kommentare sind geschlossen.