Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

5:0-Erfolg gegen VfL Pinneberg II.

Das war eine glatte Sache gegen einen Abstiegskandidaten, der nach gutem Start das Kunststück fertigbrachte, sich durch einen frühen Platzverweis entscheidend selbst zu schwächen. Selten ein so mannschaftsschädliches Foulspiel mit für jeden sichtbarem „Textiltest“ als letzter Mann gegen unseren Stürmer Torben Hein gesehen; aber uns war es natürlich recht und das Spiel danach eigentlich gelaufen. Die Tore dann folgerichtig durch Aleksa Basta mit  Handelfmeter zum 1:0, Abwehrspezialist Benjamin Struck zum 2:0  (Mensch, Strucki, jetzt auch noch Torjäger!!) und Hannes Rudek zum 3:0 , nach der Pause dann noch zweimal wieder Aleksa Basta, das 5:0 durch den  von ihm verwandelten zweiten Elfmeter.
Fazit: „man of the match“ heute ohne Zweifel Aleksa Basta mit drei Treffern und einer auch sonst souveränen und tadellosen  Leistung.
Nun also am Freitag Abend der Test gegen den SC Egenbüttel und da gibt es eine Vorgeschichte: Seit ganz vielen Jahren fahren wir dahin, fast immer bei Regenwetter oder ganz niedrigen Temperaturen und  funzeligem Flutlicht, bei dem man als Zuschauer nur schemenhaft erkennen kann, was da auf der gegenüberliegenden Seite abläuft und holen uns Klatsche auf Klatsche ab.
Frage also: Wann endet dieser KSV-Fluch beim SC Egenbüttel denn nun endlich mal, wie wärs mit Freitag, dem 16.11.2018 um ca. 21.15 h ?

Heute war das ein Arbeitssieg, nicht mehr, nicht weniger;  aber mit nunmehr 29 Punkten nach 16 Spieltagen und  Tabellenplatz 5 in der Bezirksliga West darf man mit diesem  stabilen Leistungsniveau auch mal zufrieden sein.

Etwas enttäuschend heute der Auftritt unserer 2. Ligamannschaft als Tabellenzweiter im Spiel gegen Tabellenführer SuS Waldenau II. Wer in einem solchen Schlüsselspiel Chance auf Chance leichtfertig verspielt, einen Elfer versemmelt und sich eine Unkonzentriertheit nach der anderen in allen Mannschaftsteilen leistet, braucht sich über das 3:3 nach 3:1-Führung am Ende nicht zu wundern. Besser machen, Jungs, könnt ihr doch !

Kommentare sind geschlossen.