Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

3:1-Niederlage bei starkem Heidgrabener SV !

Bei zwei annähernd gleichwertigen Mannschaften entscheidet die Tagesform und genau die hat heute das Ergebnis zu Gunsten einer starken Heimelf bewirkt. Und das trotz einer  ersten Halbzeit mit Vorteilen für uns und einer
1:0-Führung nach energischem Einsatz und tollem Abschluß von Hannes Rudek in der 43. Spielminute. Doch postwendend und noch vor der Halbzeit der Ausgleich. Nach langem Strafstoss in unseren Strafraum kommen weder unsere Abwehrspieler noch Keeper Yannick Neuman an den Ball und der Heidgrabener Stürmer kann ganz gemütlich einköpfen. 1:1 also zur Halbzeit, unnötig nach diesem krassen Abwehrfehler.
Nach der Halbzeit dann eine noch stärker agierende Heimelf, der wir nun nur noch wenig entgegenzusetzen hatten. Das 2:1 und 3:1 dann die Folge, wiederum sah unsere Abwehr nicht gut aus und nach vorne ging trotz intensivem Bemühens so gut wie nichts mehr, auch bei einer Großchance des eingewechselten Moritz Fiedler nach Klassevorarbeit von Marcel Braun. Und dann übersieht der Schiri auch noch ein klares Handspiel eines Heidgrabener Abwehrspielers im eigenen Strafraum und der fällige Elfmeterpfiff bleibt aus.
Aber daran lag es schlussendlich auch nicht, die Niederlage war verdient und wir müssen sie uns selbst ankreiden. Heidgraben, zuletzt mit überragenden Ergebnissen gegen Spitzenteams der Bezirksliga West hat heute auch gegen uns Qualität bewiesen und das wollen wir auch mal neidlos anerkennen.

Unsere 2. Ligamannschaft marschiert mit einem 6:3-Sieg gegen den Moorreger SV weiter in Richtung Tabellenspitze, hat aber heute in der zweiten Halbzeit einen so grottenschlechten Fußball gespielt, wie er so bisher in Kummerfeld nicht zu sehen war. Macht es euch nicht zu leicht, Jungs. Das geht gegen stärkere Gegner voll ins Auge !

Kommentare sind geschlossen.