Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

1:3-Schlappe beim Tus Holstein Quickborn !

Okay, das war es dann vorerst, im Konzert der Spitzenteams der Kreisliga 8. Nichts ging so wirklich zusammen gegen einen deutlich limitierten Gegner, der heute nur einen Vorteil hatte: Den Willen, dieses Spiel zu reissen, den Gegner da zu packen, wo er seine Schwächen hat und die Stärken möglichst gar nicht zuzulassen. Das ist den Quickbornern gelungen, auch, weil wir es ihnen relativ leicht gemacht haben. Abspielfehler im Minutentakt, gerade unsere jüngeren Talente, so erfolgreich in die Saison gestartet, mit teilweise unterirdischem  Fussi. Jungs, so geht das nicht. Mal ins Stammbuch: Wenn man merkt, heute läuft es nicht so richtig, dann gibt es nur eines: Reinhängen, den Kampf annehmen, Zweikämpfe gewinnen, Torchancen nutzen. Dann brüllt euch auch mal an, laut waren heute nur eure Trainer und die Quickborner. Nehmt euch mal ein Beispiel an Benni Kälberloh, eurem Co, der in der letzten Bezirksligasaison  des KSV in so manchem Spiel genau die Eigenschaften gezeigt hat, die Euch heute eklatant gefehlt haben.

Am Rande:  Nur so hat der HSV gestern endlich mal wieder ein akzeptables Spiel im eigenen Stadion hingelegt.

Nichts von alledem war heute bei unserem Team zu sehen und deshalöb haben wir zu recht verloren. Das es auch anders geht, haben wir beim SCP bewiesen. So wollen wir euch sehen ! Ihr könnt es viel besser als heute inQuickborn auf kleinem, unangenehmen Kunstrasenplatz gezeigt.

Zeigt es jetzt euch und uns !

Kommentare sind geschlossen.