Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

Endlich mal belohnt: 3:2 Sieg in Holm nach o:2-Rückstand

„Die Trainer sind fest davon überzeugt, das wir heute hier drei Punkte holen“, meinte Ligaobmann Arno Braeger gegenüber dem Kummerfelder Anhang in Holm. Trotz einer auf vier Positionen, davon drei in der Abwehrkette, nicht optimal besetzten Mannschaft sollte heute der Coup gelingen. Und dann ging das los, mit haarsträubenden Abwehrfehlern und Geschenken für den Gegner zum 0:2-Rückstand zur Pause. Zu Recht konnte man Trainer Ingo Jopp an der Seitenlinie toben sehen und alle Kummerfelder gaben keinen Pfifferling mehr für ihre Truppe. Von Abstieg und „so geht das nicht“ war die Rede und einige verzogen sich sogar zum Kaffeeetrinken in die Vereinskneipe, bar jeder Hoffnung. Und dann kam sie doch, die Wende.

Benni Kälberloh (wieder der vorbildliche Käptn), Sebastian Meier und Florian Tiede trafen und nun stand selbst die vorher äußerst wacklige Abwehr bis zum Schluß wie eine 1.

Die nächsten drei Punkte im Sack konnte unser Team endlich mal zeigen, das die Bezirksliga auf keinen Fall kampflos aufgegeben wird, im Gegenteil: Von den letzten drei Spielen wurden zwar zwei unglücklich trotz guter Leistung verloren: aber eines mit dezimierter Mannschaft gewonnen. Das macht Mut für die nächsten Spiele: Wir können mithalten in dieser Klasse und wer wirklich runtergeht, zeigt sich erst am Ende !

Pech für unsere 2. Mannschaft mit knapper 1:2- Niederlage in Lieth. Man muss dabei bedenken, dass die Mannschaft Spieler an die Erste abgeben musste, heute ein Umstand, der nicht kompensiert werden konnte.

Kommentare sind geschlossen.