Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

Glatte 2:5-Niederlage gegen SC Egenbüttel !

War der 4:1-Sieg nach Verlängerung gegen den TSV Uetersen am Dienstag doch zu teuer erkauft? Den Eindruck konnte man nach dem Spiel am Freitagabend in Egenbüttel durchaus haben. Dabei konnte die erste Hälfte noch ausgeglichen gestaltet werden . Mit schnellen Kontern wurde  der frühe Rückstand sogar in eine 2:1-Führung durch Sebastian Mohr und Kim Stüben gewandelt  und nur durch einen Sonntagsschuß mußten wir den Ausgleich zum 2:2 zur Pause  hinnehmen . Dann aber kam in der zweiten Hälfte der totale Einbruch gegen ein allerdings auch sehr lauf- und spielstarkes Egenbüttler Team. Nichts ging mehr nach vorne, bis auf einen tollen Freistoß von Dennis Perlmann, den der Gästekeeper mit einer phantastischen Parade aus dem Eck lenken konnte. Das war eine Riesenszene, die allein das Eintrittsgeld wert war.  Leider wurden hinten  die Löcher in unserer Abwehr  immer größer, auch weil unser Mittelfeld stark abbaute und Einwechselspieler in diesem Mannschaftsteil nicht zur Verfügung standen (Warum eigentlich nur vier Feldspieler, davon drei Abwehrstrategen, auf der Bank?)

Jetzt heisst es: „Schwamm drüber und volle Konzentration auf West-Eimsbüttel“, glücklicherweise erst am nächsten Sonntag und dann hoffentlich ohne konditionellen Einbruch wegen des Dienstagsspieles gegen den VfL Pinneberg im Oddsetpokal.

Kommentare sind geschlossen.