Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

Nachruf

 

Der Kummerfelder Sportverein trauert um sein Mitglied Bernd Andersson. Er verstarb in den letzten Tagen nach langer und schwerer Krankheit in seiner Wohnung Am Bornbarg in Kummerfeld.

Bernd Andersson war Mitglied des Vereines seit dem 01.07.2000 und hat sich von Beginn an in hervorragender Weise in die Vereinsarbeit eingebracht. Er war Betreuer diverser Fußballmannschaften, fungierte als Kassierer bei den Ligaspielen unserer Fußballmannschaften, besorgte den Platz-Aufbau- und -Abbau, war für die Ordnung im Ball-und Geräteraum zuständig, um nur einige seiner Funktionen zu nennen. Am besten beschreibt man sein Wirken als den Mann für alles und jenes im organisatorischen Bereich unseres Sportvereines.

Diese Aufgaben hat Bernd mit großem Engagement und zeitlichem Aufwand bewältigt. Er war eigentlich immer da, wenn man ihn brauchte.

So wurde der Kummerfelder SV für ihn so etwas wie die zweite Heimat. Hier hatte er Wertschätzung und Anerkennung und alle akzeptierten seine manchmal recht burschikose Art der Kommunikation. Nun wird er uns fehlen und es wird schwer, die entstandene Lücke zu füllen.

In den letzten Monaten seines Lebens haben wir versucht, ihm bei der Bewältigung seines schweren Leidens zur Seite zu stehen, ihn in die Uniklinik nach Hamburg gefahren und abgeholt, ihm Mut zugeredet und Unterstützung bei der Bewältigung der Alltagsprobleme angeboten. Das ist jetzt vorbei.

 

Uns bleibt, ihn als ein Mitglied unserer Gemeinschaft in Erinnerung zu behalten, das sich in vorbildlicher Weise für die Belange seines Vereines eingesetzt hat.

 

Bernd, wir werden dir ein ehrendes Andenken bewahren in deinem Verein, dem Kummerfelder SV!

 

Wolfgang Ständer                                                                Tim Finnern

Vorsitzender des Vorstandes                                        Vorsitzender Sparte Fußball

Kommentare sind geschlossen.