Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

Heidgraben mit 4:0 „abgeräumt“, jetzt SCP trotzdem Favorit in Kummerfeld !

Gegen einen wohl ersatzgeschwächten , aber selbst unter Berücksichtigung dessen recht schwach auftretenden, obwohl deutlich vor uns platziertem Gegner gelang diesmal ein auch in der Höhe überzeugender Sieg. Die Weichen dafür wurden schon in der ersten Halbzeit gestellt, als unsere Spitzen Adrian Craciun und Dominik Grosch krasse  Schnitzer der HSV-Abwehr mit ihrer ganzen Routine ausnutzen konnten und damit war der Kuchen eigentlich schon gegessen. Denn auf unsere Abwehr einschließlich Keeper Phillipp Schumacher war heute  absolut Verlass, Torben Hansen mit betont defensiver Rolle hat überragend gespielt, vom gefürchteten  Torjäger der Heidgrabener war dank Björn Hinrichs starker Leistung nichts zu sehen und Brian Techert hat schon wie im Spiel gegen Heist gezeigt, dass er den Sprung vom A-Jugendfußball zum Herrenfußball nun endgültig und überzeugend geschafft hat. Aber Einzelne zu loben , wäre ungerecht. Insgesamt eine starke Leistung aller im Team. Wenn man überlegt, was wir alles so liegen gelassen haben in Spielen gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel, kann man sich schon etwas ärgern; aber was solls.

Noch besonders erwähnenswert heute: das schöne Tor zu 3:0 vom eingewechselten  Moritz Fiedler, der seine Fähigkeiten zum schnellen Konterspiel schon vorher mit einem Pfostenschuß in ähnlicher Situation zu Geltung gebracht hatte , das 4:0 vom schon erwähnten Torben Hansen mit einem 30m -Freistoß am irritierten Torwart vorbei und eine (folgenlose) gelb-rote Karte für Dominik Grosch nach einem harmlosen Foul an der Seitenlinie, dem allerdings einige Scharmützel mit einem Heidgrabener Abwehrspieler und gelben Karten für beide vorausgegangen waren. Ja, und eine böse nach Gehirnerschütterung aussehende Verletzung unseres wieder auch stark spielenden Verteidigers Bjarne Techert ist hoffentlich nicht so schwer, wie es aussah.

Nun also der Topfavorit  SCP am Sonnabend bei uns. Obwohl es gegen Heidgraben heute klar gereicht hat, werden wir uns enorm steigern müssen, wollen wir gegen die etwas holen. Ein 4:0 gegen einen an diesem Tag doch recht schwachen Gegner sollte uns nicht glauben lassen, dass es so gegen den SCP reichen wird.

Andererseits besteht auch gar Grund, gegen die schon alles verloren zu geben. Was gehen kann, haben wir im Hinspiel in ähnlicher Ausgangslage gesehen. Fußball ist und bleibt unberechenbar und deshalb lieben wir alle diesen Sport !!!

Kommentare sind geschlossen.