Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

Wird TC Prisdorf nun entthront?

Am Sonnabend, 15. August, entscheidet sich, ob es den Spielern des TuS Appen und des Kummerfelder SV gelingen wird, die Prisdorfer von Thron zu stürzen.

Pressespiegel Tennis 09APPEN. Sie wollen den Pokal behalten – bei der sechsten Auflage des Turniers um den Bürgermeisterpokal treten am Sonnabend, 15. August, die Spieler des Tennisclubs Prisdorf an, um den Siegertitel gegen die Teams vom TuS Appen und vom Kummerfelder SV zu verteidigen. Seitdem Prisdorfs Bürgermeister Wilfried Hans (CDU) im Jahr 2004 den Pokal gestiftet hatte, blieb der Cup stets in der Bilsbekgemeinde. In diesem Jahr ist der TuS Appen Gastgeber, Ort des Geschehens ist die Anlage am Distelkamp. „In den vergangenen beiden Jahren dominierte der TC Prisdorf. In diesem Jahr werden der Kummerfelder SV und der TuS Appen alle Register ziehen, um den sechsten Erfolg der Prisdorfer zu verhindern“, verspricht Peter Lengwenus, Sportwart der, Tennisabteilung aus Appen.
Bei der Konkurrenz um den Bürgermeisterpokal steht der Spaß und weniger der sportliche Ehrgeiz der Teilnehmer im Vordergrund. Idee des Wettkampfs: Es soll ein lockeres sportliches Treffen benachbarter Vereine ausgetragen werden. Lengwenus hofft auf die Unterstützung möglichst vieler Zuschauer.

Das Turnier wird um 12 Uhr eröffnet. Um 18 Uhr soll der Sieger feststehen, der um 18.45 Uhr von den drei Bürgermeistern der beteiligten Gemeinden seinen Pokal überreicht bekommt. (ad)

Erschienen im Pinneberger Tageblatt.

Kommentare sind geschlossen.