Kummerfelder SV

eingetragener Verein seit 1960

Na bitte, geht doch: Glücklicher 3:2-Sieg beendet Pleitenserie des KSV !

Torben Hansen mit einem Kopfball a`la HerthaBSC gegen den HSV in der allerletzten Spielminute der Nachspielzeit war heute der glückliche Matchwinner in einem Spiel auf eher durchnittlichem Bezirksliganiveau gegen die  Germania aus Hamburg Schnelsen, allerdings auf schwierig zu bespielendem Geläuf.

Und da waren wir einfach die glücklichere von zwei Mannschaften, die beide genügend Chancen zum Siegtor hatten, diese aber reihenweise versemmelten.

Für uns begann es mal wieder mit einem frühen Rückstand zum 0:1 nach Fehlerkette in Mittelfeld und Abwehr. Wir bekommen zu Zeit einfach das stabile Abwehrverhalten der letzten Saison nicht hin, müssen daran weiter intensiv arbeiten.

Gut zu sehen aber, dass wir uns durch das frühe Gegentor nicht aus dem Konzept bringen liessen und dann auch schließlich durch Sebastian Rose verdient zum Ausgleich kamen. Leider habe wir da den Sack nicht zumachen können. Chancen dazu gabs reichlich.

Nach der Halbzeit dann aber doch das 2:1 für uns durch „Piet“ Petersen aus einem Gewühl im Strafraum heraus und damit die Hoffnung, das Spiel nun im Griff zu haben.

War aber nix! Im Gegenteil, jetzt kamen die Germanen auf und setzten uns mit viel Kampf , manchmal im Grenzbereich; aber auch spielerischen Mittel gehörig unter Druck. Logisch dann irgendwann der Ausgleich und die besseren Chancen für den Gegner, darunter eine tausendprozentige frei vor unserem Tor.

So ist es immer wieder im Fußball: Meistens werden vergebene Großchancen dann noch bestraft. So heute durch unseren Käptn Torben Hansen nach starken Aktionen von Moritz Fiedler auf der rechten Seite mit einem berechtigten Freistoß für uns , der den Kopfball von Torben ins Tor brachte.

Egal wie, heute zählen die drei so wichtigen Punkte und nun sollten wir alles daran setzen, auch in den Auswärtsspielen bei Rugenbergen II und im Nachholspiel gegen Sternschanze II etwas zu holen. Ob wir da mal wieder ein Zu-Null-Spiel schaffen?

Für mich das highlight heute: Tolle Geste des Teamspirits, wie die gesamte Mannschaft nach den Torerfolgen zu ihrem mit einem Schienbeinbruch auf der Bank sitzenden Stürmerkollegen Marvin Meyer (gute Besserung und schnellen Heilverlauf, Marvin) lief und ihn so in den Jubel miteinbezog !

 

Kommentare sind geschlossen.